Volleyballfreundschaftsturnier

Auf dem Weg zur Tradition: 3. Auflage des Volleyball-Freundschaftsturniers
 
Schon zum dritten Mal haben Schüler, Lehrer und Leitung der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule die Bauherren und Architekten ihrer Schulgebäude herausgefordert – und wieder sind mehrere Teams diesem Ruf gefolgt. So konnte am Freitag, 30. November 2012, erneut das allmählich zur festen Tradition werdende Volleyballturnier stattfinden: „ganz in aller Freundschaft“ – so stand es auf der Einladung.
 
Diesmal maßen sich vier Mannschaften miteinander: Die Gemeinde Mühlenbecker Land, der Landkreis, die Schule sowie ein gemischtes „Freundschaftsteam“; die Architekten hatten unterdessen leider keine Sechs zusammenbekommen. In insgesamt sechs Partien „jeder gegen jeden“ zu je einem Gewinnsatz kristallisierte sich bald heraus, wer diesmal die Nase vorn hatte. Am Ende verteidigte der Landkreis seinen ersten Platz aus 2011. Die gemischte Gruppe landete auf dem zweiten, die Schule auf dem dritten und die Gemeinde auf dem aller Ehren werten vierten Platz.
 
alleTeams vereint
Für keines der Teams gab es jedoch Grund, den Kopf hängen zu lassen: Schließlich hatten alle Beteiligten sehr viel Spaß – sogar so viel, dass sie nach dem offiziellen Ende der Platzierungsspiele mehrere weitere Partien austrugen. Außerdem gab es für den Letztplatzierten, wie schon die letzten Male, einen leckeren (und, weil für Sportler, kalorienarmen) Ausgleich: ein großes Glas saurer Gurken. Für die anderen Mannschaften überreichte die Schule je eine Flasche Sekt. Alle bekamen zur Erinnerung außerdem eine Urkunde.
 
Was die Zukunft dieses Turniers angeht, waren sich die Anwesenden einig: Auch 2013 lassen sie sich gern wieder herausfordern. Doch weil das noch so lange hin ist, hat die Schule bereits einen weiteren Plan: einen Beachvolleyball-Wettbewerb im nächsten Sommer – wieder ganz in aller Freundschaft, versteht sich.
 
Frau Haase
Schulleiterin