Londonfahrt 2018

Londonfahrt
























Egal ob ihr Lust auf Shopping, Sightseeing oder neue Auslandserfahrungen habt - bei der Londonfahrt kommt jeder auf seine Kosten.

Ich selbst bin in der Sommerprojektwoche 2018 mitgefahren und würde es jederzeit wiederholen. Wir hatten täglich ausreichend Zeit, um in der Oxford Street Andenken zu kaufen oder einfach nur durch die Vielzahl an Läden zu schlendern. Wer mal keine Lust auf Shopping hatte, konnte seine Zeit im Kensington Garden, in Museen oder Ausstellungen verbringen. So sah ich zum Beispiel das sehenswerte Gemälde von Prince William und Harry in der National Portrait Gallery und das Portrait von Ed Sheeran, welches sogar größer war als das von der Queen. 

























Natürlich waren wir nicht nur shoppen, sondern besuchten auch den aufregenden Camden Market, fuhren mit dem berühmten London Eye, sahen die Wachablösung am Buckingham Palace und fuhren auf der Themse bei bestem Wetter mit einem Schiff entlang.
























Auch die Jack the Ripper Tour zählt zu den größten Highlights und begeisterte die meisten Schüler. Ich verrate jetzt nicht mehr, da die Auflösung der Mordserie erst während der Tour aufgelöst werden soll.

Unser Hostel lag so zentral, dass wir nur 5 Minuten zum Queens Way und 15 Minuten zur Oxford Street brauchten. Natürlich kamen wir in dem Hostel auch mit vielen Bürgern aller Nationen zusammen, sodass wir schnell herausfanden, wie lustig es ist, Engländer „Eichhörnchen“ aussprechen zu lassen.

























Insgesamt kann ich nur sagen, dass sich diese Reise wirklich für jeden lohnt, der mal was Anderes und Neues erleben möchte. Ihr werdet garantiert viel Spaß haben und diese Reise nicht bereuen.

 

Maike Henrichmann